Zum Jahreswechsel Stress vermeiden !

 

Der Jahreswechsel ist für unsere Haustiere kein Vergnügen. Hier ein paar Tips um den Stress so gering wie möglich zu halten.

    • Schaffen Sie eine möglichst ruhige Atmosphäre in gewohnter Umgebung, schliessen Sie Fenster, Türen & Jalousien, schalten Sie Radio oder Fernseher auf Zimmerlautstärke ein.
    • Falls Sie das Haus verlassen, sorgen Sie dafür, dass eine andere vertraute Person da ist.
    • Auch wenn Sie Ihr Tier gerne trösten möchten: verhalten Sie sich ganz normal, auf Ängste einzugehen, den Hund zu trösten oder zu beobachten, verstärkt das Problem.
    • Legen Sie Spaziergänge mit Ihrem Hund auf den Mittag und gehen Sie am Spätnachmittag oder frühen Abend nur noch einmal zum „lösen“ hinaus – selbstverständlich an der Leine, um eine kopflose Flucht bei Erschrecken zu verhüten.
    • Lassen Sie Freigängerkatzen im Haus.
    • Ihre Haustiere überstehen den Silvesterabend in der Regel ohne medikamentöse Behandlung, nur bei ernsthaften Ängsten und bekannter Panik sollten Sie sich von Ihrem Tierarzt ein Medikament verordnen lassen, hier gibt es verschiedene Möglichkeiten, z.B. Wohlfühlhormone, pflanzliche Beruhigungsmittel oder verschreibungspflichtige Medikamente.
    •  Ergreifen Sie langfristig Massnahmen, Ihrem Hund oder Ihrer Katze die Geräuschangst zu nehmen, erkundigen Sie sich bei Ihrem Tierarzt nach geeigneten Trainingsmassnahmen.

Wir wünschen Ihnen einen Guten Rutsch und einen ruhigen Jahresanfang 2018!

Ihr Vivet – Team